Dynamic Ads - dynamic Business.

Aktualisiert: 4. Mai 2019

Wer von Ihnen bereits einen Blick in unser eBook geworfen hat, oder noch besser, sogar schon erste Strategien verinnerlicht und umgesetzt hat, der ist mit Sicherheit auch schon über den Aufhänger zum Thema Dynamik in der Immobilienbranche gestolpert. Seit Veröffentlichung des eBooks kommen immer häufiger Kunden zu uns und fragen: "Könnt ihr ein konkretes Tool empfehlen, das ich relativ schnell umsetzten kann?" Es gibt viele Möglichkeiten, Fahrt aufzunehmen, aber wir sind eine Online Marketing Agentur im Immobilienbereich, also gibt es von uns ein Marketingtool. Eine super Möglichkeit einzusteigen bieten Dynamic Ads. Aber auch erfahrenere Makler oder in dieser Branche tätige können hier den einen oder anderen wichtigen Punkt für sich mitnehmen.


Was macht Dynamic Ads so dynamisch?

Diese Art Werbeanzeigen tut kurz gesagt Folgendes:

Dein Angebot, dein Produkt, oder deine Dienstleistung wird automatisch denjenigen Personen ausgespielt, die auf deiner Website, in deiner App oder an anderer Stelle im Internet signalisieren, dass sie interessiert sind, an dem was du anbietest. Also setzt du deine Anzeige mit den entsprechenden Bildern, Videos, Texten und Inhalten auf, formulierst dein Angebot und richtest die Kampagne ein. Ab diesem Punkt arbeitet die Kampagne für dich, solange du möchtest. Für jedes Produkt kann also die richtige Person gefunden werden.


Was muss ich dafür tun?

Genauer gesagt sind zwei Dinge zwingend nötig, um dynamische Anzeigen nutzen zu können. Diese bilden nämlich die Datengrundlage. Das ist erstens der Facebook Pixel. Dieser muss unbedingt auf deiner Website eingebaut werden, erst dann kann es los gehen. Zweitens sind Dynamic Ads ein wenig komplexer, als andere Anzeigen, weshalb Sie sich, wenn nicht schon passiert, einen Facebook Business Manger Account zulegen sollten.



Tipp:

Dynamic Ads funktionieren am besten, wenn es zwischen ihrem Angebot oder Portfolio und ihren Anzeigen eine gute Feedbackschleife gibt.


Was steckt dahinter?

In der Reise und Hotelbranche ist die Nutzung dynamischer Anzeigen mittlerweile Gang und Gäbe. Hieß es noch vor einigen Jahren: "Wer bucht denn eine Reise per Klick? Da gehe ich lieber in's Reisebüro." und inzwischen bucht man in weniger als 5 Minuten die passende Unterkunft bei Airbnb. Auch hier kommen Dynamic Ads zum Einsatz. Übertragen auf die Immobilienbranche funktioniert das nämlich so: Sie ändern im Hintergrund, sprich' auf ihrer Website, das Portfolio der im Moment verfügbaren Objekte und per Schnittstelle werden eben diese Objekte direkt in die Werbeanzeigen übernommen und ausgespielt. Es entfällt also der Doppelaufwand für Sie.


Diese Anzeigen werden wiederum aufgrund der verfügbaren Datenbasis Personen gezeigt, die aufgrund von Familienverhältnissen, Beruf, Wohnort, etc. überdurchschnittliches Interesse versprechen oder sogar schon Interesse gezeigt haben (noch besser). Wenn Sie jetzt noch immer skeptisch sind, hier noch einmal die Benefits, die für Sie möglich sind:

  1. 3 - 5 neue Anfragen pro Monat

  2. Zeitersparnis gegenüber "normalen" Anzeigen

  3. 5 - 10€ pro Lead

  4. Verdoppelung der Interaktion

  5. Verdoppelung des ROI



Tipp:

Verwenden Sie in persönliches Bild und vermeiden Sie es, zuerst den Preis zu kommunizieren, denn der Mensch kommuniziert und kauft über Emotion. Das ist auch der Hebel, an dem Sie ansetzen sollten. Mit den Fakten wird die Entscheidung meist erst im nachhinein gerechtfertigt.

Auf Seite der technischen Umsetzung empfiehlt es sich, zunächst mit Lead-Formularen zu arbeiten, statt direkt auf die eigene Website zu leiten. Denn immer, wenn sich eine Seite neu lädt, verliert man Interessenten, Im Marketing wird das als Friction bezeichnet und ist größtenteils auf die Ladezeiten zurückzuführen, wenn eine Seite verlassen und auf eine andere gewechselt wird.


Impressionen